[_Sgdo Corazón de Jesús_] [_Ntra Sra del Sagrado Corazón_] [_Vocaciones_MSC_]
 [_Los MSC_] [_Testigos MSC_
]

MSC en el Perú

Los Misioneros del
Sagrado Corazón
anunciamos desde
hace el 8/12/1854
el Amor de Dios
hecho Corazón
y...
Un Día como Hoy

y haga clic tendrá
Pensamiento MSC
para hoy que no se repite
hasta el próximo año

Los MSC
a su Servicio


Free Sitemap Generator

 

free counters

Historia de los Misioneros del Sagrado Corazón (MSC) en el transcurso de los  Años (alemán-castellano)

Páginas relacionadas 

 

Misioneros del Sagrado Corazón anunciando el Amor de Dios hecho Corazón humano y remedio de los males modernos

 

 

1854
Vikar Julius Chevalier gründet in Issoudun (Frankreich) die Genossenschaft der Missionare vom heiligsten Herzen Jesu. (8.12.)

1855
Die Genossenschaft der Missionare vom heiligsten Herzen Jesu wird kanonisch errichtet. (9.9.)

 1856
Die ersten beiden Missionare vom hei­ligsten Herzen Jesu legen ihre Gelübde ab. (25.12.)


1859
P. Chevalier unternimmt eine Wallfahrt nach Paray-leMonial und besucht den Pfarrer von Ars.

1860
P. Chevalier wird zum erstenmal von Papst Pius IX. in Audienz empfangen.

1863
Die erste Veröffentlichung aber Unsere Liebe Frau vom heiligsten Herzen Jesu erscheint im ,,Sendboten des göttlichen Herzens".

1864
Die Brüderschaft Unserer Lieben Frau vom heiligsten Herzen Jesu wird kanonisch errichtet. (29.1.)
Die Herz Jesu-Kirche in Issoudun wird eingeweiht. 
(2.7.)

1866
Das ,,Kleine Liebeswerk" wird gegründet. (25.3.)

1867
Die ersten ,,Monatshefte zu Ehren un­serer Lieben Frau vom heiligsten Herzen Jesu" werden veröffentlicht.
Die Apostolische Schule des Kleinen Liebeswerkes in' Chezal-Benoit wird eröffnet." (2.10.)

1869
Die Issouduner Bruderschaft Unserer Lieben Frau vom heiligsten Herzen Jesu wird zur Erzbruderschaft erhoben. (5.3.) Die Statue Unserer Lieben Frau vom heiligsten Herzen Jesu in Issoudun wird im Namen Pius IX. durch den Erzbischof von Bourges gekrönt. (8.9.)
Die Missionare vom heiligsten Herzen Jesu werden durch das Belobigungsdekret (Decretum laudis) zu einer päpstlichen Genossenschaft mit  einfachen  Gelübden. (26.9.)
P. Chevalier wird zum ersten Generalobern gewählt.
In Montlucon wird das erste Noviziat eröffnet.


1872
P. Chevalier wird Pfarrer von Issoudun.


1874
Beginn der Immerwährenden Verehrung ,des heiligsten Herzens Jesu.
Papst Pius IX.. regt in einer Audienz P. Chevalier an, sich für die Weltweihe an das Herz Jesu einzusetzen.
Die Genossenschaft der Missionare vorn heiligsten Herzen Jesu wird päpstlich anerkannt. (20.6.)

 P.. Chevalier" gründet die Gemeinschaft der ,,Töchter ,unserer Lieben Frau”..

Zum Jahresende überreicht P. Chevalier Pius IX. dreißig ,Bände Bittschriften.. die um die Weltweihe an das Herz Jesu bitten: 153 Briefe von Kardinälen, Erz­bischöfen und Bischöfen und 2 800 000 Unterschriften ,von Gläubigen.

 

1854
El Vicario Parroquial Julio Chevalier funda en Issoudun (Francia) la Congregación de los Misioneros del Sagrado corazón de Jesús. (8.12.)

 1855
La Congregación de los Misioneros del Sagrado Corazón de Jesús es reconocida canónicamente. (9.9.)

 
1856
Los dos primeros Misioneros del Sagrado Corazón emiten sus votos religiosos. (25.12.)

1859
El Padre Chevalier realiza una peregrinación a Paray le Monial y visita al Cura de Ars.

 
1860
P. Chevalier es recibido en audiencia privada por primera vez por su Santidad el Papa Pio IX.

1863
La primera publicación sobre “Nuestra Señora del Sagrado Corazón” aparece en la revista “Mensajeros del Corazón Divino”.




1864
La Archicofradía de Nuestra Señora del Sagrado Corazón es eregida canónicamente.(29.1.)
Consagración de la iglesia del Sagrado Corazón en Issoudún (2.7) 


1866
Fundación de la “Pequeña Obra” (25.3)



1867
Primera publicación de los “Annales de Nuestra Señora del Sagrado Corazón de Jesús” 

 Inauguración de la escuela apostólica de la Pequeña Obra en “Chezal–Benoit”. (2.10)


1869
La cofradía de Nuestra Señora del Sagrado Corazón de Jesús de Issoudún es reconocida como Archicofradía. (5.3)
La estatua de Nuestra Señora del Sagrado Corazón en Issoudún es coronada por el arzobispo de Bourges por encargo de su Santidad, el Papa Pío IX (8.9)

Por medio del “Decretum laudis” los Misioneros del Sagrado Corazón de Jesús son reconocidos por la Santa Sede como una congregación con votos simples (26.9)

El Padre Chevalier resulta elegido como el primero Superior General.

En Montlucón se abre el primer Noviciado.



1872
El Padre Chevalier es nombrado Párroco de Issoudún.


1874
Inicio del Culto Perpetuo al Sagrado Corazón de Jesús.
En una audiencia privada el Papa Pío IX sugiere al Padre Chevalier promover la consagración mundial al Sagrado Corazón. 

Los Misioneros del Sagrado Corazón de Jesús son reconocidos como Congregación de Derecho Pontificio. (20.6)

El Padre Julio Chevalier funda la congregación de las “Hijas de Nuestra Señora”.
A fines del año el P. Chevalier entrega a Pío IX 30 tomos de firmas recogidas para solicitar la consagración mundial al Sagrado Corazón de Jesús: 153 cartas de Cardenales, Arzobispos y Obispos y 2 800 000 firmas de devotos.

1875
Der erste ehemalige Schiller des Kleinen Liebeswerkes empfängt die heilige  Priesterweihe.
Die Welt wird dem Herzen Jesu geweiht.


P. Chapel reist nach Nordamerika, um die erste Niederlassung in Übersee vorzubereiten.
P. Jouët geht als Generalprokurator der Genossenschaft nach Rom.


1877
Die Ordenssatzung der Missionare vom heiligsten Herzen Jesu wird auf zehn Jahre gutgeheißen.

P. Vandel entschläft. (26.4.)


1878
Die  Genossenschaft  übernimmt  die Kirche San Giacomo in Rom. San Giacomo wird Unserer Lieben Frau vom heiligsten Herzen Jesu geweiht.


1879
Erstes Generalkapitel der Genossenschaft.


1880
Die Missionare vom heiligsten Herzen Jesu werden aus Frankreich ausgewiesen und fliehen nach Spanien, Italien und Holland.

Die Herz Jesu-Basilika in Issoudun wird versiegelt.


1881
Der Heilige Stuhl bietet den Missionaren vorn heiligsten Herzen Jesu die Mission in Ozeanien an. (25.3.)

P. Chevalier nimmt das Angebot an (16.4.)


Der Heilige Stuhl überträgt der Genossenschaft das Doppelvikariat Melanesien­ - Mikronesien. (14.5.)

Das Fest Unserer Lieben Frau vom heiligsten Herzen Jesu wird auf den 31. Mai gelegt.


1882
Marie-Louise Hartzer, die Gründerin der Töchter Unserer Lieben Frau, stellt ihre Gemeinschaft Für die Missionsarbeit zur Verfügung.
Die Missionare vom heiligsten Herzen Jesu beginnen ein neues Unternehmen auf den britischen Inseln.
Die ersten Missionare betreten ihr Arbeitsgebiet in der Südsee. (29.9.)


1883
Die ,,Monatshefte zu Ehren Unserer Lie­ben Frau vom heiligsten Herzen Jesu" erscheinen in holländischer und deutscher Sprache.


1884
Die ersten Schwestern reisen mit den PP. Couppé und Verjus in die Mission.

 

1885
Die PP. Navarre und Verjus landen auf Neuguinea.

 

1886
Das Missionsseminar in Antwerpen wird gegründet.
 

1887
Msgr. Navarre wird in der Pfarrkirche zu Issoudun zum Missionsbischof von Melanesien-Mikronesien geweiht.



1888
Die ersten Missionare landen auf den Gilbert-Inseln.

Das erste Kloster auf deutschem Sprachgebiet wird in Liefering bei Salzburg gegründet. (20.5.)


1889
Die Herz-Jesu-Mission in der Südsee wird zum Apostolischen Vikariat Neu-pommern erhoben. Zum ersten Aposto­lischen Vikar wird Msgr. Stanislaus­Heinrich Verjus ernannt. (7.4.)


1890
Msgr. Verjus wird Koadjutor von Erz­bischof Navarre.

Die Mission Unserer Lieben Frau auf Neuguinea wird zum Apostolischen Vikariat erhoben.

Msgr. Ludwig Gouppé6 wird in Antwerpen zum Missionsbischof von Neupommern geweiht.


1891
In der Kirche Unserer Lieben Frau zu Rom wird die Bruderschaft der ,,Immer­währenden Verehrung" kanonisch errichtet.

Generalkapitel der  Genossenschaft in Issoudun.

Die  Genossenschaft   wird  endgültig kirchlich anerkannt. (24.7.)

 

1892
Monseñor. Verjus stirbt in Oleggio (Italien).(13.11.)

 

1894
Die ,,Nordische Provinz" mit den Häusern Tilburg, Antwerpen und Salzburg wird  gegründet.

 

1896
Die deutsche Regierung erteilt die Genehmigung für eine Ordensniederlassung in Deutschland. (31.5.)

 

1897
Die Gilbert-Mission wird zum Apostolischen Vikariat erhoben.

 Msg.. Joseph Leray wird in Nantes zum Missionsbischof der Gilbert-Inseln ge­weiht.

Das Missionshaus Hiltrup wird kanonisch errichtet. (1.9.)

Das  Missionshaus  Hiltrup wird  eingeweiht. (13.12.)Gründung der Ordensprovinz in Deutschland.

 

1898
Deutsche Missionare beginnen ein neues Unternehmen auf den Marshall-Inseln.

 

1899
Msgr. Alain de Boismenu wird in Paris als Koadjutor des Erzbischofs Navarre zum Missionsbischof von Papua geweiht.

 

1900
Gründungsfest der Hiltruper ,,Missions­schwestern vom heiligsten Herzen Jesu'. (25.3.)

Gründung der Ordensprovinz in Italien.

 

1901
Die Bruderschaft der Immerwährenden Verehrung wird zur Erzbruderschaft erhoben.

Die Missionare vom heiligsten Herzen Jesu werden erneut aus Frankreich ausgewiesen.

 

1902
Das Eigentum der Genossenschaft in Frankreich wird beschlagnahmt. Ihre Ordenshäuser werden aufgehoben. Das Generalat wird nach Belgien verlegt.

Die Apostolische Präfektur Holländisch-Neu guinea wird der Nordischen Provinz übertragen.

 

1904
P.  Matthäus Rascher wird mit seinen Gefährten in den Baininger Bergen auf
Neupommern ermordet. (13.8.)

 

1905
Generalkapitel der Genossenschaft in Löwen.

Das Generalat wird nach Rom verlegt. Gründung der Ordensprovinz in Frank­reich.

Gründung der Ordensprovinz in Austra­ien.

Die Marshall-Mission wird zum Aposto­lischen Vikariat erhoben.

 

1907
P. Chevalier wird aus dem Pfarrhaus in Issoudun vertrieben.

Die Herz-Jesu-Basilika in Issoudun wird öffentlich verkauft.

P. Chevalier stirbt in Issoudun. (21.10.)

 

1908
Die Nordische Provinz übernimmt ein Seelsorgsgebiet auf den Philippinen.

 

1910
Deutsche Patres beginnen ihre. Arbeit in den Vereinigten Staaten.

 

1911
Holländische Patres übernehmen einen Seelsorgsbezirk in Brasilien.



1919
Der Heilige Stuhl überträgt der holländischen Provinz die Apostolische Präfektur Celebes.

 

1920
Die Mission auf Holländisch -Neuguinea wird zum Apostolischen Vikariat erhoben.

 

1921
Gründung der Ordensprovinz in Belgien.

 

1922
P. Hubert Linckens stirbt in Hiltrup. (5.10.)

 

1924
Die belgische Provinz übernimmt die Mission Thsuapa in Belgisch-Kongo.

 

1925
Gründung der Ordensprovinz in Süddeutschland-Oesterreich.

Das Fest Unserer Lieben Frau vom heiligsten Herzen Jesu erhält eine eigene Messe und ein eigenes Offizium.

 

1926
Die norddeutsche Provinz übernimmt in Gemeinschaft mit der süddeutschen die Mission in Kweichow (China).

Die holländische Provinz beginnt die Islammission Purwokerto auf Java.

In Belgisch-Kongo wird die Apostolische Präfektur Coquilhatville errichtet:

 

1932
Die Apostolische Präfektur Coquilhatville wird zum Apostolischen Vikariat erhoben.

Die Kweichow-Mission wird zur kirchlichen Mission erklärt.

Das Missionsgebiet auf Java wird zur Apostolischen Präfektur Purwokerto erhoben.

 

1934
Das Missionsgebiet auf Celebes wird zum Apostolischen Vikariat Celebes er­hoben.

 

1935
Die kanadische Quasi-Provinz übernimmt ein Seelsorgsgebiet auf Santo Domingo.

 

1937
Die Kweichow-Mission wird zur Apostolischen Präfektur Shihtsien erhoben.

 

1938
Die norddeutsche Provinz beginnt ihre Arbeit in Perú.

 

1939
Gründung der Ordensprovinz in Kanada.

Gründung der Ordensprovinz in den Vereinigten Staaten.

Der italienischen Provinz wird die Prälatur Pinheiro in Brasilien anvertraut.

 

1940
Das holländische Arbeitsgebiet auf den Philippinen wird in die Diözese Surigao umgewandelt.

 

1941
Die Apostolische Präfektur Purwokerto wird zum Apostolischen Vikariat erhoben.

 

1946
Die Apostolische Präfektur Samarai auf Britisch-Neuguinea wird errichtet.

Gründung der Ordensprovinz in Spanien.

Gründung der Ordensprovinz in Brasilien.


1949
Von dem Apostolischen Vikariat Hol­ländisch-Neuguinea wird das Apostolische Vikariat Amboina (Kei-Inseln) abgetrennt.


1959
Die irische Quasi-Provinz übernimnt die Mission Transvaal in Südafrika.

Die australische Provinz beginnt eine Mission in Nagoya (Japan).

Das Restvikariat Holländisch-Neuguinca wird in Apostolisches Vikariat Merauke umbenannt.


1952
Gründung der Ordensprovinz in Irland.

 

1953
Die französische Provinz übernimmt eine Mission in Dakar.

 

 


[_Principal_]     [_Aborto_]     [_Adopte_a_un_Seminarista_]     [_La Biblia_]     [_Biblioteca_]    [_Blog siempre actual_]     [_Castidad_]     [_Catequesis_]     [_Consultas_]     [_De Regreso_a_Casa_]     [_Domingos_]      [_Espiritualidad_]     [_Flash videos_]    [_Filosofía_]     [_Gráficos_Fotos_]      [_Canto Gregoriano_]     [_Homosexuales_]     [_Humor_]     [_Intercesión_]     [_Islam_]     [_Jóvenes_]     [_Lecturas _Domingos_Fiestas_]     [_Lecturas_Semanales_Tiempo_Ordinario_]     [_Lecturas_Semanales_Adv_Cuar_Pascua_]     [_Mapa_]     [_Liturgia_]     [_María nuestra Madre_]     [_Matrimonio_y_Familia_]     [_La_Santa_Misa_]     [_La_Misa_en_62_historietas_]     [_Misión_Evangelización_]     [_MSC_Misioneros del Sagrado Corazón_]     [_Neocatecumenado_]     [_Novedades_en_nuestro_Sitio_]     [_Persecuciones_]     [_Pornografía_]     [_Reparos_]    [_Gritos de PowerPoint_]     [_Sacerdocip_]     [_Los Santos de Dios_]     [_Las Sectas_]     [_Teología_]     [_Testimonios_]     [_TV_y_Medios_de_Comunicación_]     [_Textos_]     [_Vida_Religiosa_]     [_Vocación_cristiana_]     [_Videos_]     [_Glaube_deutsch_]      [_Ayúdenos_a_los_MSC_]      [_Faith_English_]     [_Utilidades_]